Uttenweiler

Markant beherrscht der Bussen die Gemarkung zwischen Riedlingen an der Donau und dem Federsee. Inmitten dieser abwechslungsreichen Landschaft liegt die Gemeinde Uttenweiler im Landkreis Biberach, eine Flächengemeinde (3.585 Einwohner) mit folgenden Ortschaften: Aderzhofen, Ahlen, Dentingen, Dietershausen, Dieterskirch, Dobel, Minderreuti, Oberwachingen, Offingen, Sauggart. Das Ortsbild von Uttenweiler wird dominiert von der Pfarrkirche St. Simon und Judas mit ihren beiden barocken zwiebelförmigen Kichtürmen. Eindrucksvoll sind auch das Schloss in der Ortsmitte und die Seniorenwohnanlage im Schlosshofareal. Die Sebastian-Sailer-Gedenkstätte in Dieterskirch erinnert an Sebastian Sailer als Chorherrn und Dorfpfarrer, als Theologen und Kanzelredner, als schwäbischen Dichter und seine Bedeutung bis in die Gegenwart. Ein herrlicher Rundblick in das Federseebecken beschert ein Spaziergang zum Aussichtspunkt „Ahlener Höhe", vorbei am über 700 Jahre alten Naturdenkmal "Ahlender Eiche". Inmitten von Wiesen und Feldern liegt das schöne Naturfreibad Uttenweiler - hier schlägt so mancher im Sommer seinen "Zweitwohnsitz" auf. Mit seinen 767 Metern Höhe ist der Bussen zwar kein Riese, doch diese Höhe reichte dem „Heiligen Berg Oberschwabens", um seinen Gipfel in der Eiszeit aus dem weißen Meer herausragen zu lassen. Bei schönem Wetter reicht der Blick von der neu renovierten Burgruine bis weit in die Alpen und über die Schwäbische Alb. Und auch eine echte Legende rangt sich um den Bussen: in den umliegenden Wirtschaften wird man Ihnen bei einer Radler-Halben oder einem Viertle gerne die Geschichte vom „Bussen-Kendle" erzählen.... 

 

Um die Energiewende zu schaffen, ist auch die öffentliche Hand gefragt. Da ist es erstrebenswert sich mit anderen Kommunen in einer guten Partnerschaft zusammenzuschließen und Erfahrungen auszutauschen.

Bürgermeister Werner Binder