Ertingen

Die Gemeinde Ertingen liegt an der Donau bzw. im Donautal zwischen Riedlingen und Mengen im Landkreis Biberach, direkt angrenzend an den Landkreis Sigmaringen. Mit 5.500 Einwohnern und einer Gemarkungsfläche von 3.780 ha präsentiert sich die Gemeinde mit ihren Teilorten Binzwangen und Erisdorf als aufstrebende ländliche Industriegemeinde mit vielen Handwerks- und Gewerbebetrieben und einer sehr guten Infrastruktur.

Wir betreiben zusammen mit der Nachbargemeinde Herbertingen das "Erholungs- und  Freizeitzentrum Schwarzachtalseen", die Natur- und Freizeitseen laden ideal zum erholen ein. Glücklicherweise verfügt Ertingen über große Waldflächen, ca. 660 ha Wald werden mit dem beliebten Wanderziel "Blindsee" und "Wundertanne" als Naherholungs-gebiet genutzt. Zwischenzeitlich verfügt die Gemeinde über vorbildliche öffentliche Einrichtungen wie die Michel-Buck Gemeinschaftsschule mit angeschlossenem Hallenbad, ein Altenpflegeheim mit angeschlossener betreuter Seniorenwohn-anlage,vier kommunale Kindergärten und eine  neue Kinder-krippe. Über 60 Vereine deuten auf ein funktionierendes bürgerschaftliches Engagement, das sich in zahlreichen Festen und Veranstaltungen widerspiegelt und derer ganzer Stolz die neue "Kultur- und Sporthalle" ist.

In Ertingen wurde schon länger mit viel Engagement und Leidenschaft auf das Gelingen der Energiewende geschaut. So betreibt die Gemeinde als Eigenbetrieb ein großes Nahwärme-netz. Die gesamte Stromeinspeisung durch Biomasse, Solar und Wasser ist schon seit vielen Jahren höher als der Stromver-brauch in der Gesamtgemeinde. Daher ist es für die Gemeinde Ertingen klar, sich am kommunalen Energieeffizienz-Netzwerk zu beteiligen und die Erstellung eines Klimaschutz-konzeptes zu unterstützen.

Bürgermeister Jürgen Köhler

Die Umsetzung der Energiewende ist eine große Herausforderung, mit den teilnehmenden Gemeinden des Energieeffizienz-Netzwerkes ein gemeinsamer Weg in eine bessere Zukunft.

Bürgermeister Jürgen Köhler